Rettungsgasse bilden!

Eine Rettungsgasse rettet Leben!

Stellen Sie sich folgende Situationen vor:

  • Sie fahren von der Arbeit nach Hause und stehen im Stau Aufgrund einer roten Ampel. Von hinten nähert sich ein Fahrzeug der Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn. Was denken Sie? Wie verhalten Sie sich?

    Woher kommt das Fahrzeug? Wohin will dieses Fahrzeug? Kommen da noch mehr hinter diesem Fahrzeug? Was ist wohl passiert - wer braucht dringend Hilfe? Warum kann ich nicht einfach auch ein Blaulicht auf dem Dach haben? Müssen die von der Feuerwehr jetzt durchdränglen?

    Auf jeden Fall sollten Sie diesem und folgenden Fahrzeugen sofort Platz verschaffen und denken Sie daran, die Feuerwehr hat nicht nur Fahrzeuge im PKW-Format!

  • Bei Ihnen zu Hause hat der Rauchwarnmelder im Hausgang ausgelöst. Sie sind im Wohnzimmer und bemerken beim Nachschauen dichten Rauch, der aus der Küche quillt. Sie rufen die Feuerwehr und retten sich und weitere Bewohner des Hauses ins Freie. Die folgenden Minuten, bis die Feuerwehr bei Ihnen ist, werden Ihnen wie Stunden vorkommen. Doch plötzlich hören Sie leise ein Martinshorn. Doch es kommt nicht wirklich näher.

    Warum? fragen Sie sich dann. In dieser Position verzweifelt man nahezu, wenn die Fahrzeuge der Feuerwehr im Stau stecken.

    Deshalb - Denken Sie daran, Sie wollen schnelle Hilfe - Dann ermöglichen Sie als Autofahrer eine schnelle Hilfe für andere!

Was sollten Sie beachten?

Wie bildet man eine Rettungsgasse? Worauf muss man Acht geben? Die folgenden Punkte können Ihnen helfen, damit Sie jederzeit bereit sind, eine Rettungsgasse zu bilden.

Stadtverkehr

  • Die rechte Spur fährt ganz nach rechts

  • Der Gegenverkehr fährt ebenfalls ganz nach rechts

  • An einer roten Ampel dürfen/sollen/müssen Sie sich eventuell in die Kreuzung hineintasten, damit der rückwärtige Verkehr Platz machen kann. In dieser Situation dürfen Sie das Rotsignal überfahren, jedoch nur mit höchster Vorsicht! Gefährden Sie weder sich selbst noch andere!